Mischek Blog

Auf Spurensuche: Mischek Wohnadressen in Liesing – Teil 1

Was haben Beethoven, Kaiser Franz Josef, Romy Schneider, Walther von der Vogelweide und Ferdinand Porsche gemeinsam? Nein sie waren nicht alle Österreicher, aber sie alle sind Namensgeber für Straßennamen im 23. Wiener Bezirk Liesing!

Auch einige unserer Wohnbauprojekte liegen an nach berühmten Persönlichkeiten benannten Straßen, Gassen und Wegen. Manche haben eine ganz andere Herkunft.

Mischek’s Orangerie

Die Schauspielerin Helene Thimig ist seit 2016 Namenspatronin des Helene-Thimig-Wegs im 23. Bezirk. Sie war mit Regisseur Max Reinhardt verheiratet und leitete nach dessen Tod das Wiener Max Reinhardt Seminar. Die Anlage ist seit Juli 2019 bezugsfertig und bietet noch freifinanzierte 2-4 Zimmer Eigentumswohnungen.

Energieeffizienter Wohnflair in Wien & Lebensraum In der Wiesen Süd

Die Kugelmanngasse trägt ihren Namen nach der ehemaligen Statue des Titanen Atlas aus der griechischen Mythologie, der die Weltkugel am Rücken trug und daher im Volksmund „Kugelmann“ genannt wurde. Insgesamt fanden bisher 89 Mischek Eigentumswohnungen in der Gasse glückliche neue Eigentümerinnen.

Lebenswerter Lebensraum Liesing & Wiesen Living & Wohnen am Stadtrand

Die Carlbergergasse – benannt nach dem Kaufmann Josef Carlberger, von 1850-1864 amtierenden und damit dem ersten Bürgermeister von Atzgersdorf. An den Hausnummern 4-6, 97 und 107 stehen mittlerweile schon 245 Eigentumswohnungen von Mischek. Damit ist die Carlbergergasse die Straße, die die meisten Mischek Wohnbauprojekte beheimatet!

Die Mischek Wohnhausanlagen in der Kugelmanngasse und auch zwei in der Carlbergergasse liegen rund um den neu errichteten Muliarplatz. Dieser trägt seinen Namen dank des Schauspielers, Kabarettisten und Regisseurs Fritz Muliar, der an allen bedeutenden Bühnen Wiens spielte und 2009 verstarb.