Mischek Blog

Nebenkosten beim Wohnungskauf direkt vom Bauträger

Zum Kauf einer Eigentumswohnung gehören auch die sogenannten Kaufnebenkosten.

Damit ihr von Anfang an wisst, welche Kosten das sind, haben wir hier eine Aufstellung für euch, warum diese zu zahlen sind und wo man sich den einen oder anderen Euro sparen kann.

Die Kaufnebenkosten, die bei Kaufverträgen anfallen (auch Garagenplätze, Magazine, Lokale etc. sind nebenkostenpflichtig!), gliedern sich wie folgt:

  • Grunderwerbssteuer
    3,5 % vom Kaufpreis
  • Grundbucheintragungsgebühr
    1,1 % vom Kaufpreis
  • Vertragsabwicklungsgebühr
    1,8 % vom Kaufpreis
  • Vertragserrichtungsgebühr
    Die Höhe ist gesetzlich nicht festgesetzt und beinhaltet u.a. folgende Leistungen: Treuhandschaft, Vertragserrichtung, Errichtung des Wohnungseigentumsvertrags
  • Beglaubigungskosten
  • Barauslagen für Beglaubigungen
    richten sich laut Tarif

Falls die Immobilie mittels Kredit finanziert wird, geschieht dies mittels eines Hypothekardarlehens. Bei dieser Form wird das Kreditinstitut ins Grundbuch eingetragen und sichert sich somit das Pfandrecht an dem jeweiligen Eigentum. Hier fallen weitere Nebenkosten an, wie etwa die Grundbucheintragung (1,2 % vom Kaufpreis), welche ebenfalls vom Kreditnehmer zu tragen sind. Nähere Informationen erhält ihr bei der jeweiligen Bank.

Mischek-Vorteil: Ein Vermittlungshonorar oder eine Maklerprovision entfällt beim Kauf einer Eigentumswohnung direkt vom Bauträger Mischek.

 

Stand Juni 2019