Auf Spurensuche: Mischek Wohnadressen in Liesing – Teil 2

Habt ihr euch schon einmal Gedanken gemacht, woher eigentlich der Name der Straße kommt, in der ihr wohnt?

In unserem Blogeintrag zum Thema Straßennamen in Liesing vom 17. Juni 2019 haben wir euch einige Straßen vorgestellt, in denen Mischek Wohnbauprojekte errichtet wurden. Heute erweitern wir die Liste um weitere drei Adressen in Wien 23:

Wohnen mit Landambiete

Die Khekgasse, ist nach Friedrich Khek, Bürgermeister von Liesing im Zeitraum 1874-1950, benannt. Seit 2016 stehen dort 9 exklusive freifinanzierte Mischek Eigentumswohnungen.

Einfach Grün

An der Eduard-Kittenberger-Gasse Ecke Carlbergergasse stehen 49 Mischek Eigentums-Reihenhäuser und 55 geförderte Eigentumswohnungen. Doch woher hat die Gasse ihren Namen? Auch hier ist ein ehemaliger Bürgermeister namensgebend. Eduard Kittenberger war von 1909 bis 1919 Bürgermeister von Erlaa und ein bekannter Gärtner.

Wohlfühloase im Grünen

Das Mischek Wohnbauprojekt steht in der Erlaaer Straße 70. Die Herkunft dieses Straßennamens kommt vom Bezirksteil Erlaa, der bis 1938 eine eigenständige Gemeinde war.